30.12.2021, von F. Albutat

Das Jahr 2021 verabschiedet sich aus dem OV Quakenbrück.

Ein kleiner Rückblick auf das Jahr 2021. Das Jahr 2021 endet im Zeichen der Pandemie. So wie es begonnen hat.

Übergabe Urkunde Landesbeauftragter Herr Almanzor an Herrn Willmeyer

Auch dieses Jahr stellte uns wieder vor Herausforderungen aufgrund der Pandemielage.

In 2020 haben wir uns mit den Onlinediensten bereits angefreundet, dies wurde auch in 2021 fortgesetzt. 

Die Fachausbildungen konnten unter Einschränkungen ausgeführt werden.  Es war ein Auf und Ab in Bezug auf die Dienste. Die Lage entspannte sich und wir haben an entsprechenden Impfaktionen teilgenommen. Dadurch, dass die meisten unser Helferinnen und Helfer geimpft sind und auch die Boosterung weiter fortschreitet sehen wir uns für das Jahr 2022 gerüstet. 

Das Testen vor den Diensten ist ein weiterer Faktor, den wir fortsetzten um die Einsatzbereitschaft aufrecht zu halten und uns abzusichern.

15 ehrenamtliche neue Helfer haben Ihre Grundausbildung in 2021 erfolgreich absolviert. 

Wir freuen uns über diesen Zuwachs. In 2022 geht es mit einer neuen Grundausbildung weiter. Darin sind bereits 6 Helferinnen und Helfer aktiv. 

Wir wechseln mit mehr als 15000 Dienststunden in das Jahr 2022.  

Davon enthielten 600 Dienststunden zu den Witterungsereignisss massive Schneefälle. Der Einsatz führet uns nach Osnabrück und in den Bereich Hildesheim. 

Wir haben die Bundes Bahn dabei unterstützt den Fernverkehr aufrecht zu erhalten und haben Gleise sowie Gleisanlagen an Stellwerken geräumt. Dies teilweise von Hand wie auch mit unserem Räumgerät. 

Der Einsatz im Hochwasser Gebiet in Nordrhein Westfalen und Rheinland-Pfalz werden den Helfern in Erinnerung bleiben, die großflächige Schadenslage hat alle vor Herausforderungen gestellt. 

Wir habe in diesem Einsatz mehr als 4000 Stunden erbracht. Die Aufgaben waren vielseitig von Abstützen und Aussteifen beschädigter Gebäude oder das beräumen von Bäumen aus dem Flussläufen mit unserem GKW und der daran verbauten Seilwinde.

Die Fachgruppe Räumen war gefragt um die angesammelten Abfälle zu beseitigen und abzutransportieren. Straßen behelfsmäßig wiederherzustellen und das benötigte Baumaterial zu transportiert.

Aber auch Helferspezifische Anforderungen haben wir erfüllt. So waren wir im Bereitstellungsraum mit Helfern beteiligt, die im Bereich der Instandsetzung von Fahrzeugen, dem Unterstützung bei Transporten oder für Elektroarbeiten im Bereitstellungsraum bei Instandsetzung von defekten Material tätig waren. 

Mit Jürgen Willmeyer haben wir einen verdienten Helfer der seit mehr als 50 Jahren seinen ehrenamtlichen Dienst aktiv im seniorenalter ausführt. Ein sehr herzliches Dankeschön. Für diese Zeit im THW

Pandemie bedingt konnte wir dieses Jubiläum leider nur in einem kleinen Rahmen feiern. Unser Landesbeauftragter Herr Almanzor übergab die Urkunde für die 50 jährige Mitgliedschaft im THW. 

In 2021 wurde die Jugendarbeit weitergeführt auch unter den schwierigen Bedingungen. Danke an den Jugendbetreuer Thomas Wichmann für seine unermüdlichen Einsatz. In der Jugendarbeit wurden mehr als 1200 Dienststunden getätigt.

Derzeit absolvieren 4 Bundesfreiwillige ihren Dienst im OV Quakenbrück, der Ortsverband ist 2021 als Anlauf Dienststelle für den Regionalbereich Lingen mit einem hauptamtlichen Mitarbeiter eingerichtet. Aus Quakenbrück werden die Ortsverbände Quakenbrück, Lohne und Cloppenburg unterstützt.

Wir danken den Arbeitgebern für Ihre Unterstützung und Freistellungen zu den Ausbildungen und Einsätzen.  

Helfer in Zahlen

Angehörige gesamt 129

in folgender Aufteilung

Männlich 75; Weiblich 21; Junghelfer Männlich 21; Weiblich 3; Junghelfer+ Männlich 6; Junghelfer+ weiblich 3.

 

 


  • Übergabe Urkunde Landesbeauftragter Herr Almanzor an Herrn Willmeyer

  • Schnee räumen am Stellwerk Osnabrück

  • Schnee räumen am Stellwerk Osnabrück

  • Unsere erfolgreiche Grundausbildungsgruppe Quakenbrück

  • Eindrücke Hochwassereinsatz

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: