15.09.2017

Meppenia Resuce Exercise

Mepennia ein "fiktives" Land im Westen Deutschland, dass an der Grenze zu den Niederlanden liegt. Das Land ist leider häufig von Naturkatastrophen heimgesucht und der Katastrophenschutz des Landes sehr klein ausgestattet. So wird wie in der Vergangenheit, vom Botschafter Meppenias, die Junghelferinnen und Junghelfer der THW-Bezirksjugend Lingen zur Unterstützung angefordert.

Meppina Resuce Exercise Tag #1

Für die 13 Jughelfer und Junghelferinnen ging es am Freitag, den 15.9.17, ab 16:30 los zum Übungsgebiet Meppina, wo sie um 18 Uhr eintrafen. Direkt nach Ankunft wurden alle Anwesende Jungehlfer/-innen und ihre Betreuer/-innen Eingewiesen. Gegen 20:30 Uhr fuhr unser Ortsverband (OV) zu ihren Nachtlager, wo sie auch bis 21:30 Uhr, auch nächtigen durften, bis es einen Einsatz gab. Einsatzauftrag für uns: Errichten eines Hubschrauber Landeplatzes mit Unterstützung eines anderen OV´s und der Feuerwehr. Wir kümmerten usn um die Löschwasserversorgung, mithilfe von Tauchpumpen. Nach erfolgreichen Abschlusses des Einsatzes, hieß es Abbau und Rückfahrt zum Schlafplatz.

 

Meppina Resuce Exercise Tag #2

An diesen Samstag Morgen ging es für unsere Teilnehmer recht Früh um 8 Uhr los zum Frühstücken, um gestärkt zu sein für den darauffolgenden Einsatz bereit zu sein. Einsatzszenario: 3 Personen in Schule Verschüttet, Bergung Mithilfe von Hebekissen und einem Leiterhebel. Danach folgte gegen 13 Uhr der zweite Einsatz des Tages: Bergung einer Person mithilfe des Leiterhebels. Um ca. 15 Uhr ging es erneut raus zum Einsatz. Einsatzauftrag: Rettung einer verschüttetten Person aus einem Gebäude. Um 17:30 hieß es dann: ,,Essen!“ Gegen 19 Uhr gab es erneut eine Alamierung: Unterstützung des Ortsverbandes Lohne bei einer Rettung einer Verschütteten Person aus einem Schwimmbad. Der vorletzte Einsatz der Meppina Rescue Exercise lautete: Rettung einer zwischen zwei Autos eingeklemmten Person. Um 23 Uhr ging es zurück zum Schlafquartier.

 

Meppina Resuce Exercise Tag #3

Am letzten Tag der Mappina Resuce Exercise, den 17.9.17 (Sonntag), ging es ruhig um 9 Uhr zum Essen. Gegen 10 Uhr startete eine Kolonenfahrt aller Ortsverbände mit 29 Einsatzfahrzeugen zum letzten Einsatz der Meppina. Beim Eintreffen der Fahrzeuge um 10:20 wurde von uns zusammen mit den OV Nordhorn eine Seilbahn über ein fließendes Gewässer errichtet, womit eine Verletzte Person gerettet werden konnte. Um 12 Uhr erfolgte der Rückbau, sowie ein ausreichendes Mittagessen mit anschließendem Gruppenfoto. Um 15 Uhr ging es dann für uns zurück zur Unterkunft, wo wir um 16 Uhr auch eintrafen.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: