Osnabrück, 20.07.2020, von Frank Albutat

Unterstützung der Feuerwehr Osnabrück bei einem Großbrand in Osnabrück

Eine große dunkle Rauchsäule war am Montag (21.07.2020) schon von weitem über dem Osnabrücker Stadtteil Fledder zu sehen. Unzählige Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW waren an der Brandbekämpfung und weiteren Sicherungsmaßnahmen beteiligt.

Bereits früh wurde das THW Osnabrück mit der SEG-Verpflegung – ein Zusammenschluss von DRK und THW zur Versorgung der Einsatzkräfte - in den Einsatz eingebunden.

Auf Grund der räumlichen Gegebenheiten waren einige Bereiche nicht zugänglich. Zur Beräumung von Zuwegungen wurde daher die Fachgruppe Räumen aus Quakenbrück mit ihrem Radlader zur Unterstützung hinzugezogen. Mit ihrem Eintreffen konnten aus Eingangsbereichen Container und Tankanlagen aus dem betroffenen Bereich geborgen werden.

Zusätzlich wurden durch die THW Ortsverbände Osnabrück und Bad Essen jeweils zwei Lichtmasten in den Einsatz gebracht. Mit diesen Lichtmasten konnten alle Seiten des Geländes ausgeleuchtet werden und so der Feuerwehr ein sicheres Arbeiten ermöglichen.

Für die Einsatzkräfte des THW endete der Einsatz in den Morgenstunden mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.

THW/ Michael Schott


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: